Edward EVANS
(amerikanisch, geb. 1935)


ABSTRAKTE ILLUSIONISTISCHE MALEREI

Abstrakte illusionistische Malerei, mit Texten. Zeitgenössische und moderne Kunst, datiert 1994.

Unten rechts signiert und datiert: Edward Evans 94
Verso vom Künstler handsigniert, betitelt und datiert: Edward Evans MEMORIES OF SLOVAKIA 1994 acrylic
Technik: Acryl auf Leinwand (Acrylic), passend gerahmt
Masse: 90 x 65 cm / 89 x 63.5 cm (35 x 25 inch)

Besonderes: Aussergewöhnliches Gemälde des bekannten Künstlers Edward Evans (XX) bekannt für seine abstrakte illusionistische Malerei. Lebt in Minnesota, Pennsylvania. Die Arbeit des amerikanischen Malers Edward Evans ist visuell umwerfend. Der Grad der Illusion wird durch seine Beherrschung der Airbrush-Techniken erreicht, die einzigartig und anders ist als die Arbeit anderer traditioneller Künstler. Er schreibt über seine mentalen Prozesse, die im Kunstmachen involviert sind und erzeugt optisch verblüffende Darstellungen der Texte, die scheinbar in flatternde oder zerknitterte Papiere oder Stoffe eingeschrieben (und nicht darauf) sind. Im Internet gibt es viel über den Künstler zu sehen und lesen. Siehe auch die letzten Fotos mit Beispielen von artsy mit diversen Gemälden des Künstlers.
     
     
     

 
  Josef MAHORCIG
(Triest 1843-1923 Graz), auch Josef MAHORCZIG


HOCHGEBIRGSLANDSCHAFT – PARTIE AM KARERSEE
(Lago di Carezza) in Südtirol. Österreichische Schule.

Unten links signiert: Jos. Mahorcig
Rückseitig alte handschriftliche Affiche: Partie am Karersee Jos. Mahorcig (Triest 1843-1923 Graz)

Technik: Öl auf Karton, vergoldeter Rahmen
Masse: 74 x 61 cm / 62 x 48 cm

Besonderes: Aussergewöhnliches und stimmiges Werk des bekannten und gut gehandelten Künstlers Josef Mahorcig. Studium an den Akademien Venedig und Wien.
     
     
     





















 
  Daniel EISENHUT
(Israel, *1974)


"THE BLACK MADONNA"
Grossformatige zeitgenössische und moderne Kunst, 20. Jh.

Unten rechts monogrammiert: DE
Verso Auktions-Affiche: Auktionsnummer 1-1714, Eisenhut, Daniel 18.07.1974, „The Black Madonna“. Sig.u.r. „DE“.  (Damaliger VP CHF 4‘200.-)

Mischtechnik auf Karton, mit Holzchassis.
Masse: 100 x 150 cm

Besonderes: Zeitloses Gemälde des bekannten Künstlers. Der israelisch-schweizerische Künstler Daniel Eisenhut (*18.7.1974 Israel) ist in einem Kibbuz im Norden Israels aufgewachsen und lebt seit 1997 in der Schweiz, wo er ein eigenes Atelier führt und Kunst unterrichtet. Akte und Porträts sowie Berglandschaften bilden die Hauptmotive seiner Malerei. Dabei fasziniert ihn der Dialog während dem Malprozess, der sich zwischen Maler und Modell formiert. Ebenso interessiert ihn die Pleinairmalerei und die einhergehenden Herausforderungen von changierenden Licht- und Stimmungsverhältnissen in den Bergen. Etliche Ausstellungen in ausgewählten Museen und Galerien in Zürich, London und Genf, seine Werke stehen in privaten Sammlungen in Europa und dem Nahen Osten.

 
     
     
     

























 
  MAX VON SCHMAEDEL
(deutsch, 1856-1939)


"FRAU AM FENSTER"
 
u.r. signiert: M. v. Schmaedel
Öl auf Leinwand, 110 x 85 cm

Besonderes: Genreszene. Max von Schmaedel eigentlich, Max Ritter von Schmaedel (* 14. Mai 1856 in Augsburg; † 1939) war ein deutscher Porträt- und Genremaler. Schmaedel studierte ab Oktober 1873 Malerei in München an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste bei Max Adamo, Carl Theodor von Piloty und Alexander von Wagner. Nach dem Studium war er in München tätig. 1879 reiste er in die USA. Am 31. August 1879 erreichte er an Bord der S.S. Samaria den Hafen von Boston, Massachusetts. In New Bedford, Bristol County, Massachusetts heiratete er am 15. Oktober 1879 Louise Cécile Beauvais (1854–1882). 1880 kehrte er mit seiner Frau nach Deutschland zurück, ihr gemeinsamer Sohn Harold Parker von Schmaedel wurde am 3. Mai 1881 geboren. Seine Frau verstarb am 17. Juni 1882. Schmaedel war ab dieser Zeit wieder in München unter verschiedenen Adressen ansässig, wie aus den Angaben der Münchner Adreßbücher bis 1938 hervorgeht.
Schmaedel war mehrfach, nachweislich von 1888 bis 1891, mit seinen Werken im Münchner Glaspalast vertreten; in den Katalogen der Ausstellungen wurden seine Werke abgebildet.  Ebenso präsentierte er seine Werke auf den Ausstellungen der Königlichen Akademie der Künste in Berlin. Er war Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft und der Münchener Secession. Schmaedels Werke waren in der Mehrheit Porträts oder Genreszenen. Max von Schmaedel verstarb 1939, sein genaues Sterbedatum bleibt unbekannt. Sein Sohn Harold Parker (1881–1932), in Deutschland Harald genannt, wurde nach dem Besuch des Münchner Maximiliansgymnasiums und der Münchner Kunstakademie ebenfalls Maler.

 
     
     
     
  Igor MAYOR
(1946 St. Petersburg - 1991 ebenda)


ROTES PFERD

u.r. signiert: Mayor
Mischtechnik auf Papier, gerahmt, hinter einem Glas
Masse: 60 x 46 cm / Bildgrösse 42 x 28.5 cm

Besonderes: Spannendes Werk des gut dotierten russischen Künstlers.








 
     
     
     




 
  GEBIRGSLANDSCHAFT – BLICK AUF DIE RIGI MIT SÄGEWERK & PERSONEN
Schweizer Schule, frühes 19. Jh.


Grosse Gebirgslandschaft mit tosendem Wildbach und einer Säge Mühle. Links davon zwei Holzfäller bei der Arbeit. In der Gischt ein paar Vögel.
Öl auf Leinwand, alt doubliert, original Prunkrahmen
Masse: 96 x 119 cm / 80 x 102 cm

Besonderes: Schöne Qualität, einer der grossen Meister dieser Zeit.


Preis CHF 2'900.-, jetzt noch CHF 1'700.-

     
     
     









 
  Adolfo CARDUCCI
(Italien, 1903 – 1981)


BLICK AUF FLORENZ

Blick auf Florenz (Firenze), von San Miniato al Monte aus. Mit dem Palazzo Vecchio und der Kathedrale Santa Maria del Fiore

u.r. signiert: A. Carducci
Öl auf Leinwand, gerahmt
Masse: 56 x 76 cm / 47.5 x 67 cm

Besonderes: Impressionistisch angehaucht. Carducci war ein in Italien geborener Künstler, welcher auch in Paris und Neuchatel lebte und malte.


Preis CHF 650.-, jetzt noch CHF 430.-

Versand möglich, Kosten zzgl. CHF 35.-

     
     
     



 
  WILDPFERDE IN DER PRÄRIE

grosses Gemälde. Wildpferde (Mustangs) in Prärie-Landschaft. Im Vordergrund die zwei Streitenden in einer Staubwolke.

u.r. signiert und datiert: S. SARA
Öl auf Leinwand, gerahmt
Masse: 117 x 92 cm / 101 x 76 cm

Besonderes: Selten und rares Sujet. Schöne feine Qualität des 20. Jh.


Preis CHF 1'250.-, jetzt noch CHF 750.-







 
     
     
     



 
  LANDSCHAFT MIT RUINEN & FIGUREN
Monogrammist


Heroische Landschaft mit Ruinen/klassischen Architekturen und Figuren. Im Hintergrund eine Burg oder Schloss.

u.r. monogrammiert: RT ?
Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen, in Prunkrahmen
Masse: 79 x 89 x 9 cm / 50 x 60 cm

Besonderes: Aussergewöhnliches Landschaftsgemälde in einem phantastischen Rahmen.


 

     
     
     


 
  FLUSSLANDSCHAFT MIT FIGUREN
Monogrammist


Prunkhaftes Ölgemälde, Flusslandschaft bei bewölktem Himmel mit Figuren.

u.r. monogrammiert: RT ???
Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen, in Prunkrahmen
Masse: 79 x 89 x 9 cm / 50 x 60 cm

Besonderes: Aussergewöhnliches Landschaftsgemälde in einem phantastischen Rahmen.
     
     
     













 
  DER VENEZIANISCHE BLUMENVERKÄUFER
signiert Luigi ALFIERI


Grossformatiges Gemälde, der venezianische Blumenverkäufer /The Venetian Flower Vendor. Fünf bezaubernde Damen lassen sich von einem Blumenverkäufer begeistern. Das kleine Mädchen zeigt wenig Interesse an der Situation.

u.r. signiert: Luigi Alfieri
Öl auf Leinwand, in sensationellem Prunkrahmen
Masse: 125 x 155 cm / 90 x 120 cm, Rahmenbreite 17 cm

Besonderes: Dekoratives Ölgemälde, präsentiert in einem phantastischen Rahmen. Gemalt von Luigi Alfieri nach einem Vorbild von Eugen Alfons VON BLAAS (1843-1931) „The Venetian Flower Vendor“ (1901). Das Original dieses Gemäldes wurde bekannt durch das bekannte Haussner Restaurant in Baltimore, Maryland, welches nicht nur für sein gutes Essen stand, sondern auch für schöne Kunst.


Preis CHF 3'500.-, jetzt noch CHF 1'900.-

     
     
     









 
  Karl ITSCHNER
(Stäfa 1868-1953 Solothurn)

SIKART

KINDERZIMMER

Genredarstellung, mit drei spielenden Kindern, in gutbürgerlicher gehobener Umgebung. Spezielle Farbgebung, die Farbe wirkt zurückhaltend. Schweizer Schule, wohl anfangs 20. Jh.

u.r. signiert
Öl auf Leinwand, gerahmt
Masse: 55 x 43 cm / 45 x 35 cm

Provenienz: Das Gemälde war 2003 bei Fischer Auktionen Luzern mit einem Schätzpreis von Fr. 800.- bis Fr. 1‘000.- im Angebot.

Besonderes: Ansprechende Interieurszene von Itschner. Staatszugehörigkeit: CH, USA. Maler, Zeichner, Grafiker. Landschaften, Baumdarstellungen und Kinderbilder.


Preis CHF 650.-, jetzt noch CHF 450.-

Versand möglich, Kosten zzgl. CHF 20.-

     
     
     



 
  RENNPFERD MIT JOCKEY
signiert: PUNCH (19)60 ROMA


PFERDERENNEN. Rennpferd mit Jockey auf der Pferderennbahn, trägt die Nummer 1. Datiert (19)60.

u.l. signiert und datiert: PUNCH 60 ROMA
Öl auf Leinwand, gerahmt
Masse: 64 x 78 cm / 56 x 70 cm

Besonderes: Selten und rares Sujet. Tolle Farben.


Preis CHF 750.-, jetzt noch CHF 420.-

Versand möglich, Kosten zzgl. CHF 35.-

     
     
     
    zum Seitenanfang
    zurück zu Malerei & Grafiken