Conrad SENN

(Paya Mabar 1891-1961 Zürich)

 

Conrad Senn, 14.08.1891 Paya Mabar (Sumatra) – 25.10.1961 Zürich. Maler, Mosaizist und Bildhauer. Bürger von Densbüren AG. Ab 1948 in Zürich. Kunstgewerbeschule am kant. Technikum in Biel. Studienaufenthalte 1921-1924 Florenz, 1926/27 Paris, 1928 München. 1948-1961 in Zürich ansässig. Nach Ausbildung zum Bildhauer 1919/20 bei A. Grupp Biel, 1922 Zuwendung zur Malerei. Anfänglich vor allem realistische Bildnisse, wenig Landschaften in Öl, Pastell, Rötel. Seit 1930 tendenz zu fächiger Vereinfachung in der figürlichen Komposition, hauptsächlich mit Fischern, Seeleuten. Technik Öl (Spachtel) u. Mosaik, anstelle der zarten Pastelltöne Übergang zu harten, leuchtenden Farben.

 

     
 

Conrad SENN

(Paya Mabar 1891-1961 Zürich)

 

(178) Mischtechnik, Portrait eines Mannes mit geschlossenen Augen. Datiert 1958.

 

Unten links monogrammiert und datiert: C.S. 12. III 58


Mischtechnik auf Papier, Aquarell und weiteres

Masse: 42 x 35 cm

 

 

 

 

 

 

     
     
     
 

Conrad SENN

(Paya Mabar 1891-1961 Zürich)

 

(181) Gemälde, Abbildung von Jesus Christus. Um 1950.

 

nicht signiert, aus dem Nachlass des Künstlers


Oel auf festem Papier

Masse: 35 x 25 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
     
     
    zum Seitenanfang
    zurück zu Gemälde